Am 8., 14., 21. & 27.August 2020 im schikaneder: 

DIENERINNEN DES SATANS (Les Démoniaques)

Jean Rollin, 1973, FR

103 min., OmdU

Regisseur Jean Rollin liebt die Mystik und er liebt die Erotik und vor allem liebt er die Kombination aus beidem. Seine poetischen Horrorfilme strotzen nur so vor unheimlichen, magischen und surrealen Figuren. Teufel, Hexen, Vampire, Zauberer, Hellseher, you name it. In seinem 1973 erschienenen Klassiker DIENERINNEN DES SATANS wohnen wir einem sadistischen Reigen aus Sex und Gewalt bei und kommen trotz aller Radikalität vor lauter schöner Bilder nicht aus dem Staunen.

An einem französischen Küstenort, verdient sich eine Gruppe an Strandräubern ihren Lebensunterhalt mit der Plünderung von Schiffen, die sie durch irritierende Uferlichter in falsche Richtungen weisen und an Klippen zerschellen lassen. Darunter der von den Geistern seiner Opfer verfolgte Kapitän, der stets bewaffnete Oberschurke Le Bosco, der unterwürfige und gleichzeitig hinterlistige Paul und der gnadenlose Engel der Verfluchten Tina. Einestages werden sie von zwei Zeuginnen überrascht, wofür die Unschuldigen büßen müssen. Doch diesmal hat sich die Räuberbande an den Falschen vergriffen, denn die jungen Frauen gehen einen Pakt mit dem Teufel ein und ihr einziges Ziel ist die Rache an der Bande.


LINK ZUM KINO